Was ist Psychose? Symptome der Psychose und ihrer Behandlung

Bevor wir die Symptome der Psychose undErfahren Sie mehr über seine Behandlung, lassen Sie uns das Konzept formulieren. Psychose ist keine spezifische Krankheit, sondern eine verallgemeinerte Klasse von psychischen Störungen. Ihr gemeinsames Merkmal ist der gestörte Prozess der Widerspiegelung der objektiven Realität. Mit anderen Worten, ein kranker Mensch nimmt die Welt um sich herum in verzerrter Form wahr.

Psychose: Symptome, Behandlung

Allgemeines Bild

Verzerrte Vision der realen Welt manifestiert sich inVerletzung des Verhaltens und Manifestation von ungewöhnlichen Syndromen und Symptomen. Die Psychose verursacht in keiner Weise neue Phänomene, sie repräsentiert lediglich den Aktivitätsverlust der höheren Gehirnschichten.

Symptome der Psychose

Symptome der Psychose

Im Allgemeinen die allgemeinen Zeichen dieses Staatesalle Arten von Wahnvorstellungen und verschiedene Halluzinationen werden berücksichtigt. Unabhängig von der Sorte umfassen die Symptome der Psychose die obligatorische Agitation der Handlungen.

  1. Zwielichtbewusstsein. Gekennzeichnet durch eine sehr seltene Einengung der Interessen des Patienten. Sein Bewusstsein durchläuft eine "unruhige Zeit". Dies kann während der Epilepsie und im Zustand der Hysterie beobachtet werden.
  2. Delirium. Verletzung des Bewusstseins, die durch ständige visuelle Halluzinationen gekennzeichnet ist.
  3. Onyroids. Ein Zustand, der einem Traum sehr ähnlich ist. Der Patient sieht Halluzinationen, lebt nicht in der Realität, sondern im vollständigen Delirium.
  4. Amenţia. Bewusstsein des Patienten - verwirrt, verwirrt und sein Denken - chaotisch.
  5. Der Verfall der Persönlichkeit einer Person. Dies ist eine völlige Trennung des Bewusstseins des Patienten von der ihn umgebenden Realität.
    Behandlung von Psychosymptomen

Alle oben genannten Symptome der Psychose sind seinedie wichtigsten Zeichen, aber wohlgemerkt, nicht die einzigen! Um die Art der spezifischen psychischen Störung genau zu bestimmen, ist es notwendig, eine lange Beobachtung beim Psychiater zu machen, nach der der Arzt eine offizielle Schlussfolgerung ziehen und die entsprechende Behandlung verschreiben wird.

Wie behandeln?

Normalerweise wird der Patient in eine psychiatrische Klinik gebrachtKrankenhaus. Die heutige Therapie ist nicht ohne den Einsatz von speziellen Psychopharmaka - Neuroleptika (manchmal - Beruhigungsmittel oder Antidepressiva). Der Prozess der Behandlung wird von der Einnahme von Medikamenten begleitet, die den Körper des Patienten stärken, oder von Medikamenten, die helfen, das Phänomen der Intoxikation zu reduzieren.

Statische Psychose

Symptome

Dies ist eine verallgemeinerte Gruppe von Geisteskrankheiten,welche bei Menschen nach 60 Jahren auftreten. Dies äußert sich in einem Zustand des dunklen Bewusstseins seitens einer älteren Person sowie in verschiedenen Endoform-Verletzungen. Wichtig! Ältere Psychosen verursachen keine totale Demenz!

senile Psychose Symptome

Typen

Heute unterscheiden Ärzte zwei Arten von seniler Psychose:

  • akute Formen, die sich in der Verwirrung des Bewusstseins manifestieren;
  • chronische Formen manifestierten sich in depressiven Störungen, paranoiden und halluzinatorischen Zuständen.

Behandlung

Es sollte abhängig von der durchgeführt werdenkörperliche Verfassung des Patienten. Psychotrope Medikamente wie Pirazidol, Azafen, Amitriptylin und andere werden verwendet. In einigen Fällen wird die Behandlung mit zwei Medikamenten durchgeführt. Darüber hinaus ist es notwendig, den somatischen Zustand der Patienten ständig zu überwachen.