Interkostale Neuropathie: Symptome, Ursachen, Behandlung,

Interkostalneurologie ist eine pathologische Störung,was auf der Quetschung oder Reizung der Interkostalnerven beruht. Die Krankheit wird von starken Schmerzen und Qualen begleitet. Durch seine Symptome ähnelt die Krankheit einer Herzerkrankung. Interkostalneuralgie erfordert genaue Diagnose und frühe Behandlung.

Die Symptome äußern sich in anhaltenden Schmerzen oder wiederkehrenden Anfällen. Brennende Empfindungen, Kribbeln, Taubheitsgefühl über die Krankheit.

Beim Niesen, Husten, Lachen, mit tiefemEinatmen-Ausatmung Muskeln des Rückens ziehen sich zusammen und der Schmerz verstärkt sich. Unangenehme Empfindungen sind in der Brust zu spüren, es kann zu einem Verlust der Empfindlichkeit in der Krankheit kommen.

Die Interkostalneurologie wird von erhöhtem Schwitzen, einer starken Blutdruckänderung, Taubheit im Bereich der betroffenen Nerven begleitet.

Wie bei einer Herzerkrankung wird Schmerz empfundenunter dem Herzen oder unter dem Schulterblatt. Oft schmerzt der untere Rücken, wodurch die Möglichkeit besteht, Nierenfunktionsstörungen falsch zu diagnostizieren. Verwirrung beruht auf der Tatsache, dass die Interkostalnerven mit verschiedenen Organen verbunden sind.

Am häufigsten beunruhigt die Interkostalneuralgie die Menschendie Alten. Darüber hinaus ist die Krankheit auf Diabetes, einen Mangel an B-Vitaminen, Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts, Wirbelsäulenerkrankungen und Tumoren des Brustmarks zurückzuführen. Das Auftreten der Krankheit wird auch durch Überanstrengung der Wirbelsäulenmuskulatur, Unterkühlung des Körpers, stressige Bedingungen erleichtert. Die gestartete Osteochondrose ist ein weiterer Risikofaktor für die Entwicklung der Krankheit.

Neuralgie des Interkostals: Behandlung

Zuallererst ist es notwendig, die Schmerzen zu lindern und dann den Zustand der Interkostalnerven zu behandeln. Mit frühen Symptomen, Physiotherapie, Vitalisierung des Körpers wird Akupunktur durchgeführt.

Wenn sich die Krankheit verschlimmert, brauchen Sie ein BettModus, und die Oberfläche des Bettes sollte fest und gleichmäßig sein. Der Arzt wendet die Novocain-Blockade an, das heißt, spaltet den beschädigten Nerv mit Novocain und injiziert auch ein Sedativ in den Körper des Patienten. Dank UHF, Elektrophorese und Solux wird die maximale Wirkung der Behandlung erreicht.

Neben Medikamenten,Massage mit Schmerzmitteln und entzündungshemmenden Cremes und Salben. Nach der Sitzung ist es notwendig, die Brust des Patienten einzupacken. Eine andere Hilfstherapie ist das Papillenfeld. Es verbessert die Durchblutung und wirkt betäubend.

Oft wird die Interkostalneurologie mit Volksmedizin behandelt. Für die Zwecke der Therapie werden verschiedene Tinkturen, Abkochungen und Salben verwendet.

Bittere Knospen werden zum Mahlen von Patienten verwendet. Für die Herstellung von "triturate" ist es notwendig, eine Handvoll Nieren mit einer Flasche Wodka zu gießen und das Gefäß für zehn Tage an einem dunklen, kühlen Ort zur Seite zu stellen.

Gute Effekte ergeben eine Abkochung von Pfefferminze, die morgens und abends für einhundert Milliliter eingenommen werden muss. Um die Infusion vorzubereiten, sollte ein Löffel trockener Minze in ein Glas mit kochendem Wasser eingeweicht werden.

Der Schmerz, der Interkostalneurolgie verursacht,es ist gut, die Tinktur von Baldrian zu entfernen. Um dies zu tun, tränken Sie die Baumwollserviette mit medizinischer Tinktur und befestigen Sie sie an der wunden Stelle, indem Sie sie mit einer Plastiktüte abdecken. Eine solche Kompresse wird am besten vor dem Zubettgehen gemacht, um sich einfach ausruhen zu können.

Interkostalneuralgie ist eine der häufigstenunangenehme Krankheiten. Ständige Schmerzempfindungen erschweren das Leben eines Menschen erheblich. Dank der modernen Medizin (traditionelle und nicht-traditionelle), sowie verschiedene Volksmedizin, ist es möglich, nicht nur die Symptome der Krankheit zu entfernen, sondern auch in das normale Leben zurückzukehren.